Der Deutsche reist gern allein, ist aber kontaktfreudig. Bei den Briten ist es gerade andersrum.

By  |  0 Comments

Nicht nur das Land, sondern auch neue Leute kennenlernen  – für 89 Prozent der Deutschen gehört Socialising im Urlaub dazu. Damit liegen sie auf Platz drei unter den zehn europäischen Ländern, die die Berliner Reisesuchmaschine GoEuro.de (www.goeuro.de) untersucht hat.  Kontaktfreudige Spitzenreiter sind mit 95 Prozent die Italiener, auf Platz zwei folgt die Schweiz mit 91 Prozent. Die Briten schließen das Ranking mit 54 Prozent.

Dazu passt das Ergebnis der Befragung zu Solo-Trips. Hier liegen Schweiz und Deutschland auf den ersten beiden Rängen: 74 Prozent der Urlauber aus dem Alpenland und 61 Prozent der Deutschen lieben es, allein zu reisen. Neue Kontakte statt alter Freunde scheint hier die Devise zu sein. Die etwas weniger aufgeschlossenen Briten bringen sich ihre Gesellschaft dagegen lieber von zu Hause mit: Nur 49 Prozent schätzen das Reisen allein.

GoEuro.de befragte insgesamt 11.000 Europäer nach Kontaktfreudigkeit und Vorliebe für Solo-Reisen. Die Umfrageteilnehmer stammen aus Deutschland, Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Großbritannien. In puncto Kontaktfreudigkeit liegen die Spanier mit ebenfalls 89 Prozent mit den Deutschen gleichauf. Das Mittelfeld besetzen Österreich (85%), Niederlande (71%), Belgien (75%) und Portugal (68%). Den Schlusswert von 54 Prozent teilen Briten und Franzosen. Auch aus Frankreich sind vergleichsweise wenige Reisende an neuen Freundschaften interessiert.

Geht es um Solo-Reisen, so rangieren die Deutschen mit ihren 61 Prozent Ja-Stimmen mit den Belgiern auf gleicher Höhe. Knapp dahinter liegt Österreich mit 60 Prozent. Es folgen Frankreich (58%), Spanien (55%), Italien (53%) und die Niederlande (51%). Mit weniger als 50 Prozent schließen Großbritannien (49%) und Portugal (46%) das Ranking.

Urlaub in Vietnam

Manche Reiseziele sind schon für Reisegruppen riskant. Ein Solo-Reisender lebt dort natürlich noch gefährlicher und sollte sich überlegen, auf Destinationen wie etwa Kobani lieber zu verzichten. Das heißt aber noch lange nicht, dass deshalb die komplette Region tabu ist. Go.Euro.de hat die besten Alternativen für Single-Trips zusammenstellt: Statt ins syrische Kobani zu reisen, das durch Anschläge und Entführungen in die Schlagzeilen geraten ist, sollten Orientliebhaber lieber Abu Dhabi ansteuern. Ein weiteres Beispiel: Statt Cuidad Juárez in Mexiko, das durch hohe Mordraten eine traurige Berühmtheit erreicht hat, ist Cabo San Lucas ein guter Tipp für Alleinurlauber. Der Popularitätsfaktor dieses Ortes: schöne Strände und Meeresvielfalt.

„Solo-Reisen werden zunehmend beliebter. Viele Europäer schätzen die Möglichkeit, neue Kontakte im Ausland zu knüpfen. Das ist eine großartige Chance für ein weiteres Zusammenwachsen Europas“, erklärt Robin Wilfert, Creative Director bei GoEuro.

Für mehr Infos: http://www.goeuro.de/alleine-reisen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.