Familientag 2015: Wie Kinderglück die Beziehung gefährden kann

By  |  0 Comments
Das  Seitensprungportal AshleyMadison.com hat  herausgefunden:  Die  erste  Affäre hängt  oft  mit  der Geburt  eines Kindes  zusammen. Die  meisten  Nutzer  des  Portals  sind  selbst  Eltern. In  der Altersgruppe der  Eltern  gab  es  zuletzt großen  Zuwachs  auf  der  Dating-­Seite.

Hamburg, 13.Mai 2015 – Inspiriert vom internationalen Familientag am 15. Mai hat sich das Seitensprungportal AshleyMadison.com genauer angesehen, bwie sich das Familienglück auf Paare auswirkt. Die Dating-­Plattform, deren Mitglieder zu einem großen Teil selbst Eltern sind, fand heraus: Zwar sind Kinder eine Quelle großen Glücks – aber  auch eine  Gefährdung  für  die  Beziehung.  Denn   häufig   fällt   die   erste   Affäre   mit   der   Geburt   des   ersten   Kindes zusammen. „Die Geburt eines Kindes ist ein wunderbares Erlebnis, aber auch eine große Prüfung für ein verheiratetes Paar,“ erklärt  Noel Biderman, CEO  und  Gründer  von  AshleyMadison.com. „Das sexuelle Begehren verändert sich während der  Schwangerschaft, und zwar auf beiden Seiten. Viele Frauen fühlen sich durch die Schwangerschaft körperlich eingeschränkt  oder weniger  attraktiv und Männer wollen ihre Frauen mit Samthandschuhen anfassen. Das führt dazu, dass sexuelle  Bedürfnisse unerfüllt bleiben. Und dann suchen sich viele Ehepartner diese Erfüllung eben außerhalb der Ehe.„
Eine Umfrage unter 13.912 Mitgliedern des Seitensprungportals AshleyMadison.com ergab, dass die Mehrheit der Nutzer Eltern sind. Nachfolgend die Ergebnisse im Detail:  38,5 % der Männer und 31,9 % der Frauen geben an, dass ihre erste Affäre etwa zur Zeit der Geburt eines Kindes stattfand. 69,4% der Männer und 78,9% der Frauen auf  AshleyMadison.com sind Eltern 58,7% der Männer und 61,3% der Frauen haben Kinder im Alter zwischen einem und fünf Jahren 31,6 % der Männer und  35,2 %  der Frauen haben mindestens zwei Kinder Biderman fügt hinzu: „Mit der Geburt eines Kindes wird die Ehe zum Balanceakt zwischen den Bedürfnissen eines Paares und denen des Kindes. Die Zeit und Energie, die vorher den emotionalen  und  körperlichen  Bedürfnissen der   Partner gewidmet war, richtet sich dann völlig  auf die Sorge für den Nachwuchs.“

Im Laufe der letzten fünf Jahre erlebte AshleyMadison.com einen großen Zuwachs bei den Nutzern im Alter zwischen 30   und 45 Jahren. In dieser Altersgruppe ist das Geschlechterverhältnis  anders als sonst fast ausgeglichen.  Und  genau  in diesem  Alter fangen die meisten Paare an, Nachwuchs zu bekommen. Oder sie sind bereits Eltern kleiner Kinder. Dieser   Trend  zeigt: Manch ein Familienglück  gründet auch auf außerehelichen Freuden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.