„Gladiatoren – Helden des Kolosseums“

By  |  0 Comments

„Gladiatoren – Helden des Kolosseums“: Ausstellung des Gallo-Römischen Museums im belgischen Tongeren (24. Oktober bis 3. April 2016).

Bis zu 50 000 Menschen haben einst die sagenumwobenen Kämpfe der Gladiatoren verfolgt. Nun verspricht eine mit Spannung erwartete Ausstellung einen völlig neuen Blick auf die Helden des Römischen Reiches. Ermöglicht wird dieser durch die Zusammenarbeit der Kuratoren mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Kolosseums. Durch die Kooperation mit den Experten aus Rom können Fakten und Fiktion in bisher nicht gekannter Weise voneinander getrennt werden.

Mit Hilfe von Leihgaben aus ganz Europa wird das Museum die Lebenswelt der Gladiatoren ab dem 24. Oktober nachzeichnen. Lebensgroße Figuren, spannende Filme und interaktive Stationen leisten bis einschließlich 3. April 2016 weitere Beiträge dazu, die Helden des Römischen Reiches mit den Mitteln der Gegenwart zu neuem Leben zu erwecken. Dabei stellen die Kuratoren ganz bewusst auch die Frage nach dem Selbstverständnis einer Gesellschaft, in der blutrünstige Kämpfe der Unterhaltung gedient haben.

Tongeren übrigens wurde im Jahr 15 v. Chr. von den Römern gegründet. Die im Süden der Provinz Limburg gelegene Stadt ist damit die älteste in ganz Belgien. Die Wurzeln des Gallo-Römischen Museums reichen zurück bis in die 1950er Jahren. Diente es damals zunächst der Ausstellung regionaler Fundstücke, so ist das Haus mittlerweile zu einem der bedeutendsten archäologischen Museen Europas geworden.

Helden des Kolosseums: Eine Ausstellung im Gallo-Römischen Museum in Tongeren (Belgien) verspricht einen völlig neuen Blick auf Rom und seine Gladiatoren. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/106530 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Tourismus Flandern-Brüssel/Gallo-Römisches Museum Tongeren"

Helden des Kolosseums: Eine Ausstellung im Gallo-Römischen Museum in Tongeren (Belgien) verspricht einen völlig neuen Blick auf Rom und seine Gladiatoren. Quellenangabe: „obs/Tourismus Flandern-Brüssel/Gallo-Römisches Museum Tongeren“

Weitere Informationen finden Sie unter: www.galloromeinsmuseum.be

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.