Herzenswünsche erfüllen und Pflegegrüße senden

By  |  0 Comments

Cura und Maternus starten Wunschportal und Grußkartenaktion für Menschen in der Pflege

Familienangehörige, Pflegekräfte und Ehrenamtliche sorgen sich täglich um die rund 2,6 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland. Ihr Engagement rückt die Cura Unternehmensgruppe jetzt mit zwei Aktionen ins öffentliche Licht: Einem Wunschportal zur Erfüllung von Herzenswünschen und einer kostenlosen Grußkartenaktion.

„Die Arbeit in der Pflege ist wertvoll und das Leben von Pflegebedürftigen nicht immer leicht. Mit den Herzenswünschen und den Pflegegruß-Postkarten wollen wir den vielen großartigen Menschen unter den Pflegebedürftigen und Pflegenden einmal die Anerkennung zeigen, die sie verdienen“, erläutert Thorsten Mohr, Geschäftsführer bei Cura und Maternus. Beide Aktionen münden in den bundesweiten Pflegedanktag der am 28. Februar 2016 mit Veranstaltungen für die Mitarbeiter oder Tagen der offenen Tür in den Einrichtungen der Cura Unternehmensgruppe gefeiert wird.

Herzenswünsche erfüllen „Einmal noch ins Theater gehen, oder Kuchen kaufen beim Bäcker im Heimatdorf“. Meist sind die Wünsche von Menschen in der Pflege bescheiden und lassen sich mit einfachen Mitteln erfüllen. Um für pflegebedürftige Senioren aber auch denjenigen, die sich täglich um sie kümmern, Wünsche wahr werden zu lassen und ihnen ein fröhliches Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, gibt es jetzt die Internet-Plattform herzenswunsch.wirpflegen.de. Dort kann jeder einen Herzenswunsch für sich oder einen anderen Menschen mitteilen, sofern sich der Wunsch auf einen Pflegenden oder Gepflegten bezieht.

Zum 28. Februar 2016 – dem bundesweiten Cura-Maternus Pflegedanktag – werden zahlreiche Einrichtungen der Cura-Maternus Gruppe einen Herzenswunsch eines pflegebedürftigen Bewohners, Mitarbeiters oder eines pflegenden Angehörigen von der Plattform auswählen und erfüllen. Die Möglichkeit, selbst einen Wunsch zu erfüllen, steht daneben auch jedem anderen offen: „Wir laden die Öffentlichkeit herzlich dazu ein, sich zahlreich an der Erfüllung der Wünsche zu beteiligen“, sagt Thorsten Mohr.

Pflegegruß und Dank – Postkarten

Auch mit einer liebevollen Grußpostkarte kann man einen anderen Menschen erfreuen. Dafür haben Cura und Maternus die Internetplattform pflegegruss.wirpflegen.de eingerichtet. Dort kann man ab sofort Pflegenden, Ehrenamtlichen oder Pflegebedürftigen eine elektronische oder gedruckte Grußpostkarte kostenlos zusenden und damit sagen: „Danke“, „Ich denk an dich“ oder „Ich hab dich lieb“.

Ideal eignet sich die Postkartenaktion für einen Gruß an die eigenen Großeltern zum „Ehrentag für Opa und Oma“ am 12. November. Es stehen verschiedene Bildmotive zur Auswahl und dazu kann man einen individuellen Text formulieren. Anschließend kann man die Postkarte elektronisch oder klassisch per Post versenden lassen. Die Cura-Maternus Geschäftsführung hofft auf rege Teilnahme: „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Menschen die Angebote nutzen und damit anderen etwas Gutes tun“, sagt Thorsten Mohr.

Mehr zu den Aktionen und Teilnahmebedingungen erfahren Sie unter http://herzenswunsch.wirpflegen.de sowie unter http://pflegegruss.wirpflegen.de.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.