Knackige Wiesn mit den Dirndl-Trends 2016

By  |  0 Comments

Wer das Wort Dirndl hört, denkt sofort an das berühmte Oktoberfest, doch die prachtvolle Mode war nicht immer so en Vogue wie heutzutage. Im 19. Jahrhundert diente es als praktisches Arbeitsgewand auf den Höfen in Bayern und Österreich. Doch mit zunehmendem Tourismus, mauserte sich dich Tracht in den 30er Jahren schnell zum traditionellen It-Look.

Galten die Outfits damals noch als langweilig und erhielten lediglich das Attribut „alltagstauglich“, strotzen die heutigen Versionen nur so vor Verzierungen, liebevollen Stickereien und generieren einen Wow-Effekt. Nicht nur beim männlichen Publikum, auch Frau fühlt sich im betonten Dress wohl und präsentiert.

 

Von klassisch bis verspielt – Dirndl ist nicht gleich Dirndl

Auch in diesem Jahr hat die Dame die Qual der Wahl. Zunächst die Entscheidung, welche Länge soll das Dirndl auf den Wiesn haben? Mit einem langen Dirndl geht man eher die traditionellere Richtung, ein Mini-Dirndl endet oberhalb der Knie und lässt Frau, Bein zeigen. Der Mittelweg findet sich im Midi-Dirndl, welches die Knie sanft umspielt.

Nun geht es an die Farbkomposition. Von zarten Pastellfarben bis zu traditionell, gedeckten Tönen ist bei der Auswahl an Dirndl heutzutage für jeden Geschmack etwas dabei. Ob es nun ein Gewand in Brokat-Optik mit Karree Ausschnitt und Rüschenbesatz sein soll oder eine eher schlichte Kontrastschürze mit neckischen floralen Stickereien auf dem Oberteil, fündig sollte jeder werden. Doch egal wofür Sie sich entscheiden werden, die Liebe zum Detail ist bei jedem Dirndl deutlich zu sehen und wird Sie verzaubern – ganz zu schweigen von Ihrem Gegenüber.

Qualität auf der Haut

Ob reine Baumwolltrachten, Polyester oder sogar Satin – das traditionelle Trachtengewandt gibt es in unterschiedlichen Fabrikaten. Suchen Sie sich den bequemsten Hautschmeichler heraus, mit dem Sie problemlos und vor allem bequem, einen Abend lang auf dem Fest verharren können. Bewegungsfreiraum spielt dabei auch eine wichtige Rolle, denn Frau soll sich gut fühlen und nicht an kratzende Stoffe oder unbequeme Schnürungen denken müssen.

Zusätzlich gibt es noch Einzelteile zu kaufen. Sollten Sie beispielsweise nur eine neue Dirndlbluse suchen, so werden Sie auch fündig. Der Trend in diesem Jahr neigt sich dem traditionellen Stil. Hierbei spielen gediegene und edle Farbkompositionen die Hauptrolle. So kommen besonders Nostalgiker und Romantiker auf ihre Kosten. Bei den Längen der Gewänder haben Sie jeglichen Freiraum, scheue Sie sich also nicht, etwas Bein zu zeigen. Stickereien sind ebenfalls eher schlicht gehalten, sorgen aber für Aufsehen.

Eine wichtige Regel zum Schluss betrifft die Bindung der Schleife am Dirndl. Sollten Sie diese nach links binden, sind Sie als Single unterwegs. Nach rechts gebunden deutet es auf einen Partner hin.