Sommerkleider für Hautempfindliche

By  |  0 Comments

Neues Modelabel aus Berlin entwirft Kleidung für Allergiker

Immer noch auf der Suche nach dem Lieblingskleid? Was uns oft schon unter normalen Umständen herausfordert, stellt hautempfindliche Menschen wie Sabine Schmidt regelrecht auf die Probe. Die 51-jährige Berlinerin litt viele Jahre an einer starken Neurodermitis. Jetzt hat sie das erste Modelabel für „Hautkleidung“ gegründet. Vom 17. bis 18. Juni wird sie ihre hautfreundlichen Tuniken, Kleider, Hosen und Boleros erstmals auf der Allergy & Free From Show in Berlin vorstellen.

Gerötete Haut, lästige Schuppen, quälender Juckreiz. Nach Schätzungen von Dermatologen machen solche Symptome allein in Deutschland vier Millionen Menschen das Leben schwer. Sabine Schmidt weiß ein Lied davon zu singen. Die 51-jährige Berlinerin litt schon als Kind an schwerer Neurodermitis. Das Thema Kleidung hat sie verfolgt seit sie denken kann. Immer wieder habe sie schöne Kleidungsstücke verschenken müssen, weil ihre Haut allergisch reagierte. Selbst Kleidung aus zertifizierter Bio-Baumwolle und anderen ökologisch hergestellten Naturmaterialien biete keinen verlässlichen Tragekomfort für Hautempfindliche. „Gewebte Stoffe aus Baumwolle, Leinen und Wolle haben oft eine raue Oberfläche. Und auch Seide kann noch so wunderschön sein: Für eine Haut, die permanent eingecremt werden muss, ist sie denkbar ungeeignet.“

Gut zur Haut und gut für die Lebensfreude

Auf der Suche nach attraktiver Mode für Menschen mit Neurodermitis oder Kontaktallergie ist Sabine Schmidt bis heute nirgendwo fündig geworden. Kurz entschlossen hat die studierte Diplomkauffrau das Thema schließlich selbst in die Hand genommen. In Gera fand sie einen Fashion-Spezialisten, der Schnitte und Nähte nach ihren Vorgaben entwirft. In Berlin traf sie mit Katrin Dauer von Biostoffe-Berlin zusammen. Die erfahrene Textildesignerin weiß, worauf es bei Kreationen aus Bio-Baumwolle ankommt und lässt bei mit dem Ökosiegel GOTS zertifizierten Produktionsfirmen herstellen. Mit Xaxiraxi ist jetzt das erste Modelabel für Kleidung am Markt, das vom Stoff über die Farbe bis zu Schnitt und Nähten auf hautfreundliche Eigenschaften achtet. Dabei geht es der Gründerin mit ihren lebensfrohen Entwürfen um weit mehr als die Vermeidung von unnötigen Hautreizungen. „Ich will mich schön fühlen können und Freude am Leben haben, auch wenn meine Haut aufgerissen oder schuppig ist. Wie oft zieht man sich gerade im Sommer resigniert in die eigenen vier Wände zurück, weil die einzige Alternative darin besteht, unter Lagen von Stoff zu schwitzen, um die Haut zu verstecken. Das tut weder der Haut noch einem selbst gut. Unsere Stoffmuster überspielen perfekt. Und die Schnitte schützen die empfindlichen Körperstellen und lassen trotzdem viel Luft an die Haut.“ Vom 17. bis 18. Juni wird Sabine Schmidt ihre anschmiegsamen Tuniken, Kleider, Hosen und Boleros erstmals auf der Allergy & Free From Show in Berlin vorstellen. Unter Xaxiraxi.com finden Interessierte schon jetzt Sommerliches aus anschmiegsamen Materialien und viele nützliche Tipps.

Quellenangabe: „obs/Xaxiraxi“