Masken-, Seren- & Ampullen – Traumpartner für Anspruchsvolle

By  |  0 Comments

Wir suchen doch alle mehr als nur eine Sommerromanze! Eher eine Liebe fürs Leben, die uns auch in schweren Zeiten zur Seite steht. Unseren Teint zum Strahlen bringt, wenn er blass und müde aussieht, Stress- und Trockenheitsfältchen glättet, kleine Hautprobleme wie Rötungen, Unreinheiten oder Pigmentstörungen mit uns löst – und sich auch mal am Wochenende Zeit für eine entspannte Auszeit mit uns nimmt.

Und da kommen jetzt unsere drei Traumpartner ins Spiel: Alle echte Power-Pakete, die mit ihren konzentrierten Wirkstoffen und reichlich Pflege-Kompetenz unter die Haut gehen. Welcher davon der Richtige für uns ist, kommt dabei ganz auf die Bedürfnisse unserer Haut, unseren Lebenswandel und natürlich auch unsere persönlichen Vorlieben an. Einen Platz an unserer Seite hätten alle drei verdient – und es spricht ja eigentlich auch nichts dagegen, sich einen netten Begleiter für jede Gelegenheit anzulachen, beziehungsweise ins Bad zu stellen. Treu bleiben wir dann gerne allen. Aber jetzt wollen wir doch erst mal wissen, welcher Schönling was auf dem Kasten hat.

Masken – gut aufgelegte Lieblinge mit Sofort-Effekt
Eben sind wir aus dem Meeting gehetzt und gleich noch zum Abendessen eingeladen. Da bleibt keine Zeit mehr für ein aufwendiges Beauty-Programm. Mit hektischen Flecken, fahlem Teint oder dunklen Augenringen müssen wir dank unserer Lieblingsmaske trotzdem nicht los: 10 bis 20 Minuten auflegen, kurz abschalten, dabei die Akkus aufladen und sich anschließend über ein strahlendes Hautbild freuen. Unkompliziert, effektiv – und unsere erste Wahl, wenn’s schnell gehen muss.

Aktuelle Trends:
Multimasking – wobei mehrere Masken so miteinander kombiniert werden, dass jede Gesichtspartie die perfekt auf sie abgestimmte Pflege erhält. Für die eher trockene Stirn und Wangenpartie gibt’s Feuchtigkeitsspender (z.B. Hyaluronsäure, Glycerin oder Aloe Vera), die glänzende T-Zone wird mit klärenden Inhaltsstoffen (z.B. Tonerde oder Zink) mattiert und die empfindliche Augenpartie mit wirkstoffgetränkten Augen-Patches entknittert.

Vliesmasken – die dünnen, wirkstoffgetränkten Tücher aus Baumwollvlies, Viskose oder Papier sorgen mit ihren feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen für einen schnellen Frische-Kick und schleusen durch die Wärme, die unter dem Vlies entsteht, die Wirkstoffe bis in tiefere Hautschichten.

Spezielle Masken-Kits – Innovative Masken-Neuheiten, die in einem aufeinander abgestimmten Pflegeritual miteinander kombiniert werden.

eren – reiche Schmeichler für jeden Tag
Jetzt kommt der, bzw. das Richtige für den Alltag. Ein Serum ist unser Traumprinz für die tägliche Hautpflege und wird direkt nach Reinigung und Tonic aufgetragen. Da muss die Gesichtscreme gar nicht eifersüchtig werden. Die darf nämlich direkt im Anschluss auf die Haut. Dank der flüssigen, gelartigen und meist ölfreien Textur wird ein Serum blitzschnell von der Haut absorbiert und verspricht durch seine extrem hohe Wirkstoff­konzentration (bis zu zehnmal mehr als in herkömmlicher Tagespflege) langanhaltende Ergebnisse. Im Unterschied zu einer Creme, die vor allem an der Hautoberfläche wirkt, dringt es bis in tiefere Hautschichten und regt dort die Zellen der Lederhaut an. Je nach Wirkstoff-Cocktail durchfeuchtet, strafft oder vitalisiert es den Teint – und kann auch Hautprobleme lösen. Die effektive Zusatzpflege ist besonders ergiebig und sollte nicht überdosiert werden: Zwei bis drei Tropfen reichen für Gesicht, Hals und Dekolleté aus. Am besten klopft man den Booster sachte mit den Fingerspitzen in die Haut. Das kurbelt die Durchblutung an und unterstützt die Wirkung. Wer zusätzlich noch schnell die Handflächen aneinander reibt und dann kurz aufs Gesicht legt, beschleunigt durch die entstehende Wärme das Einziehen der Textur.

Aktuelle Trends:
Anti-Pollution-Wirkstoffe, die den Teint vor Feinstaub und anderen Umwelteinflüssen schützen und
Anti-Anging-Seren die mit Peptiden und Polysaccariden Mikroverspannungen lösen und damit Mimikfalten glätten, indem sie die Ausschüttung von Neurotransmittern verhindert, die für Muskelkontraktionen verantwortlich sind. Und für den Sommer spezielle UV-Schutz-Seren, die neben dem hohen Lichtschutz die Haut gleich noch mit Feuchtigkeitsspendern und entzündungshemmenden Wirkstoffen verwöhnen.

Ampullen – Kurschatten mit Sofort-Effekt
Gibt’s ein akutes Problem oder ist unsere Haut z.B. durch den Sommerurlaub besonders pflegebedürftig, sind die kleinen Glasfläschchen mit ihren konzentrierten Wirkstoffen zur Stelle! Ob fahl, fettig oder trocken – für jeden Hautzustand gibt die passende Ampullen-Kur. Die Auswahl reicht vom vitalisierenden Vitamin-Kick über reichhaltige Feuchtigkeitsspender bis hin zu kleinen Problemlösern gegen Rötungen oder Pigmentflecken. Welche Beauty-Ampullen zum Einsatz kommen, liegt also ganz bei uns. Ein riesen Pluspunkt der potenten Minis ist, dass sie durch ihre luftdichte Einmalverpackung besonders hygienisch sind und mit wenig oder sogar gar keinen Konservierungsstoffen oder Emulgatoren auskommen. Das macht sie zum optimalen Pflege-Extra für empfindliche Hauttypen. Die flüssigen Schönmacher werden, genau wie Seren, auf das gründlich gereinigte Gesicht aufgetragen und sachte in die Haut geklopft. Etwa fünf Minuten einziehen lassen, dann die Gesichtscreme, das Make-up oder den Sonnenschutz auftragen.

Aktuelle Trends:
Overnight-Ampullen, die unsere Haut während des Schönheitsschlafs mit verkapseltem Depot-Hyaluron und anderen Zellschützern verwöhnen und uns morgens frischer und erholter erwachen lassen.

Textquelle: b e a u t y p r e s s . d e , F o t o c r e d i t s :  S c h a e b e n s