Frühjahrsputz: Deutschland mistet aus

By  |  0 Comments

Seit Start der Netflix-Serie Aufräumen mit Marie Kondo als japanische Aufräumexpertin gibt es auch in Deutschland einen regelrechten Aufräum-Hype. In der viel beachteten Serie entrümpelt die Autorin des Bestsellers Magic Cleaning die Haushalte US-amerikanischer Familien. Das bedeutet Tabula Rasa in allen Lebensbereichen. Interessant dazu ist eine aktuelle Umfrage von Statista und YouGov, wonach die meisten Befragten (61 Prozent) gar keinen speziellen Anlass zum Ausmisten brauchen. Dennoch ist der anstehende Frühjahrsputz mit 24 Prozent immer noch der Top-Anlass zum Ausmisten. Die meisten (27 Prozent) misten ihre Wohnung etwa halbjährlich aus.

Ist es dann vollbracht und der Besitzstand hat sich minimiert, stellt sich gleich die nächste Herausforderung: Wohin mit der Kleidung, den Büchern und diversen Habseligkeiten?

Wer in der kalten Jahreszeit mit wenig Aufwand viele Dinge auf einmal los werden und nicht auf den nächsten Flohmarkt warten möchte, kann durch den Verkauf im Internet bares Geld verdienen. Doch ist der Aufwand bei den meisten Online-Flohmärkten hoch: Kleidungsstücke selbst fotografieren, Artikelbeschreibung verfassen, mit Interessenten verhandeln. Einfacher und schneller geht es, gut erhaltene Kleidungsstücke an die Ankaufsplattform momox-fashion.de zu verkaufen. Der Vorteil ist: momox kauft ohne großen Aufwand Kleidungsstücke zum Festpreis an. Vor allem Marken wie Tommy Hilfiger, Boden, Marc Cain, Liebeskind, adidas und Marc O‘Polo sind besonders beliebt. Nur wenige Angaben führen direkt zum Verkauf: Geschlecht (Damen, Herren, Jungen, Mädchen), Kategorie (Bluse, T-Shirt, Hose etc.) sowie die Marke. Anschließend müssen die Sachen nur noch verpackt und kostenlos an momox geschickt werden. Nach erfolgter Qualitätsprüfung durch die momox Mitarbeiter wird das Geld direkt aufs Konto überwiesen.

Bei momox lassen sicher außerdem über die momox-App denkbar einfach aussortierte Bücher, CDs oder DVDs verkaufen. Einfach den Barcode einscannen und die App gibt sofort den Ankaufspreis an. Dabei gilt, je aktueller ein Buchtitel ist, umso mehr Geld gibt es noch dafür. Vor allem Fachbücher, die ausgedient haben, bringen oft höhere Beträge ein. Zwei Millionen Kunden nutzen inzwischen die Dienste des Online-Ankaufsportals, 190 Millionen Artikel wurden seit Start vor 15 Jahren angekauft.

Laut Google-Trend ist das Suchinteresse der Deutschen am Begriff Marie Kondo jedenfalls anhaltend hoch und zeigt, dass die Serie einen Nerv getroffen hat. In Hamburg und Berlin ist die Aufräumwut wohl am größten, in Ostdeutschland und im Saarland dagegen am niedrigsten, wie die Statista-Grafik zeigt.

Über momox

momox ist der führende Re-Commerce-Anbieter Deutschlands. Das Berliner Unternehmen kauft über die Plattform www.momox.de oder die momox Appgebrauchte Artikel zum Festpreis an, bei kostenlosem Versand. Getreu dem Motto „Wir geben Gebrauchtem ein neues Zuhause“ werden die angekauften Artikel mit einer Ersparnis von bis zu 70 Prozent auf den eigenen Onlineshopswww.medimops.de (Medien) und www.ubup.com (Fashion) zum Kauf angeboten. Bei momox, das 2004 als erstes Ankaufsportal für gebrauchte Medien im deutschsprachigen Raum an den Start ging, arbeiten bereits über 1.300 Mitarbeiter an drei Standorten. Seitdem wurden über 190 Millionen Artikel angekauft. Vom Hauptsitz des Unternehmens in Berlin werden auch die länderspezifischen Plattformen für Großbritannien, Frankreich und Österreich gesteuert. Mittlerweile ist momox der größte Händler für gebrauchte Waren bei Amazon weltweit und bei eBay auf Platz drei.

You must be logged in to post a comment Login