Frühlingsgefühle bei WW – dem neuen Weight Watchers

By  |  0 Comments

Wie das duftet! Wenn aus Knospen Blüten werden und die Temperaturen steigen, weht auch in Deutschlands Küchen gleich ein anderer Wind. Schmeckt nach Frühling: Zeit zum Spargel schälen, Erdbeeren pflücken und Rhabarber-Kuchen backen. Wie man dabei auch noch abnehmen kann, wissen die Teilnehmer von WW. 

Frühling ist der Vorgeschmack auf den Sommer – mit WW noch einmal mehr. Um die warme Jahreszeit in vollen Zügen genießen und sich dabei rundum wohlfühlen zu können, gibt es frische Frühlingsrezepte mit allem, was die Lebensmittel der Saison zu bieten haben. Und über die Vielfalt auf dem Teller hinaus macht das gute Wetter zudem wieder mehr Lust auf Bewegung. Positive Energie inklusive, denn auch dafür bietet WW manch ein Rezept.

Quelle: YouTube

Frisch, frischer, am frischesten: die WW Frühlingsküche

Frisches Obst, regionales Gemüse und knackige Salate – jetzt macht ein Marktbesuch wieder so richtig Spaß. Damit das Frühlingserwachen auch im heimischen Kühlschrank einkehrt, hat WW tolle Rezepte mit nur wenigen SmartPoints® kreiert. Ein Frühlingsliebling, der dabei keinesfalls fehlen darf, ist Rhabarber – zum Beispiel in einem Käsekuchen. Aber auch in Hinblick auf die Spargelsaison gibt es neue Kreationen.  Wie wäre es zum Beispiel mit Spargel an leichter Tomatensauce? Mit hohem Wasser- und niedrigem Fettanteil ist das Gemüse ein absolutes Leichtgewicht und damit delikates Muss für alle, die im Sommer „in shape“ sein wollen. Und auch ohne Erdbeeren läuft bei WW jetzt nichts. Die roten Powerfrüchte sehen nicht nur toll aus, sondern haben auch wenig Kalorien und stecken voller Vitamine und Mineralstoffe – ob im Frühstücksjoghurt oder auf dem Kuchen.

Aufgepasst und fit gemacht

Wer jetzt am Ball bleibt, kann selbigen im Sommer im Bikini ausführen. Ein bisschen Vorbereitung ist alles, schon räkelt man sich zufrieden auf der Liege. Dass Frühjahr aber auch Frühjahrsmüdigkeit bedeuten kann, ist für WW nichts Neues. Entsprechend bietet das Programm auch jede Menge Tipps, um den inneren Schweinehund mal wieder Gassi zu führen. Jetzt ist schließlich die Zeit, um wieder Spaziergänge an der frischen Luft zu machen, Fahrrad zu fahren oder das Workout auf die Wiese zu verlegen. Schon kleine Einheiten können bei regelmäßiger Durchführung genügen, um nicht nur fitter zu werden, sondern auch die Stimmung zu heben.

Think positive!

Denn gerade die gute Laune ist bei WW stets Teil des Programms. Glück wird laut dem Ernährungsexperten nämlich zu einem großen Teil durch alltägliche Gedanken und Verhaltensweisen – sprich durch uns selbst – beeinflusst. Ein Umstand, den sich WW zu Nutzen macht und neben tollen Rezepten und Tipps zu Fitness und Bewegung auch Hilfestellung für ein zufriedeneres Ich bietet. WW unterstützt Teilnehmer auf dem Weg zu einem ausgeglichenen Ich in Kooperation mit dem Partner Headspace. Ausgewählte Übungen in vier Audiofiles und ein Video zum Thema „Perspektiven ändern“ ermöglichen WW Teilnehmern in Kombination mit dem Abnahmeprogramm zehnminütige Auszeiten im Tagesgeschehen. Neben der Basis-Version mit einer Atemübung zur Entspannung als Grundlage stehen spezielle Sessions zu den Themen „Achtsam essen“, „Umgang mit Stress“ und „Schlaf“ zur Wahl. Regelmäßig stehen neue Files in der WW App zur Wahl. Wer noch mehr will, kann sich jetzt die gerade veröffentlichte deutsche Vollversion von Headspace im App Store herunterladen.

Fit in den Frühling – mit dem WW 5-Minuten-Workout
Einfach im zügigen Tempo die Treppe herauf- und heruntergehen oder -joggen! Das beschleunigt die Herzfrequenz und macht auf Dauer fitter. Mit zunehmendem Fitnessniveau kann das Tempo bei jedem Treppenlauf nach oben erhöht werden. Der Abstieg sollte darauf wieder mit mäßigem Tempo erfolgen. Für ein wirksames Cardiotraining nach und nach von 5 auf 15 Minuten verlängern.

Fühl dich nach Frühling – und geh raus!

Frische Frühlingsluft kann so viel mehr als „nur“ den Vitamin-D-Haushalt steigern. Bei WW weiß man: Menschen, die öfter in der Natur sind, neigen dazu, glücklicher zu sein als diejenigen, die Mutter Natur weniger häufig zu Gesicht bekommen. Also raus in die frische Frühlingsluft: schon 10 bis 15 Minuten am Tag können genügen, um sich viel besser zu fühlen.

Quelle: PI WW

You must be logged in to post a comment Login